Ausstellung im allerHaus, 29364 Langlingen, Landkreis Celle

Auf Einladung des Vereins Langlinger Dorfleben e.V. zeigen wir derzeit und noch bis zum 6. April 2018 erneut unsere Ausstellung

"Vom Reisen und vom Wesen der Erinnerung"

mit Reisefotografien von Heiko Machwitz und den fotografisch festgehaltenen Materialcollagen gesammelter Erinnerungsstücke von Dagmar Mania-Machwitz.

 

Die beste Gelegeneheit sich die Bilder anzusehen besteht während der "Kaffeestube" am 4. März 2018 ab 14.30 Uhr.

 

Weitere Infos unter www.allerhaus.de


 "Mut zur Kunst-Von Menschenhand und Wellenschlag"

 

Mit gesammelten Erinnerungsstücken Stilleben gestalten und fotografisch festhalten.

 

Die Workshops finden in den ehemaligen Diensträumen unsres malerisch gelegenen Alten Bahnhofs Bröckel statt. (Max. 10 Pers., Termine nach Vereinbarung). Auf Wunsch können wir Workshops auch in Ihren Räumen durchführen.

Veröffentlichung im International Hasselblad Bulletin May 2013

Section "AROUND THE  WORLD"

 

Zitat: "Ihr Foto wurde durch das Redaktionsteam unter hunderten von Bildern, die von Fotografen aus aller Welt  für die Ausgabe des Bulletins Mai 2013 eingereicht wurden, ausgewählt und einem großen internationalen Publikum präsentiert. Herzlichen Glückwunsch!"


Mehr im Internet unter:


http://www.hasselbladbulletin.de/de/mai-2013/around-the-world

2015/16 Uetze, Region Hannover

Ausstellung "Vom Reisen und vom Wesen der Erinnerung"

 

Dagmar Mania-Machwitz und Heiko Machwitz erzählten mit lebendigen Fotografien und skurrilen Collagen von ihren vielen Reisen.

 

Die Ausstellung lief vom Nov. 2015 bis Febr. 2016 im neu eröffneten Familienhaus der Gemeinde Uetze. Sie wurde initiiert und organisiert vom Kulturclub K4 (kulturfouruetze) und begeisterte viele Besucher. Anlässlich der Vernissage wurde einige kurze Ton-Bild-Schauen gezeigt, die den Betrachter mittels sinnlicher Texte und eindrücklicher Bilder in die Erinnerungswelt der beiden Künstler entführten.

2013 Berlin, Ausstellung „Spurwechsel“

 


 

»Spurwechsel« gehört zu den erfolgreichsten Ausstellungen, die von der Erlebniswelt Fotografie Zingst in den letzten Jahren kuratiert worden sind und war von Anfang an ein Publikumsmagnet in Berlin.

 

Sie lief bis zum 07. April 2013 im Volkswagen Automobil Forum Berlin, Unter den Linden 21.

 

Heiko Machwitz ist einer der 30 Fotografen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern, die mit großformatigen Arbeiten an der Exposition beteiligt waren.

2012 Celle, Markt der Vielfalt


 

Die AV-Schau „In den Schuhen des anderen.... - Erfahrung von Toleranz und Intoleranz“ in Verbindung mit einer Installation farbiger Schuhpaare bildete die künstlerische Einleitung zum Markt der Vielfalt und den emotionalen Einstieg in das Thema des Bundesprogramms "Toleranz fördern - Kompetenz stärken".

Mehr in den Pressemitteilungen vom 15.11. und 16.11.2012 unter:

http://www.vielfalt-in-celle.de/presse-2012.html

 

2012 Austellung beim UMWELTFOTOFESTIVAL "horizonte zingst"

Unser aus drei Elementen bestehendes Gesamtwerk "Vom Reisen und vom Wesen der Erinnerung" war eine der umfangreichsten Einzelausstellungen im Rahmen des Umweltfotofestivals horizonte-zingst.  Es war im Max Hünten Haus, dem Zentrum der Veranstaltung und Treffpunkt aller Festivalteilnehmer, sehr gut platziert.

 

 

28.600 Besucher registrierten die Veranstalter in den 9 Tagen des inzwischen zu den bedeutendsten Fotofestivals Deutschlands zählenden Ereignisses. Sowohl von Seiten der Fachpresse als auch von ausstellenden Kollegen und Besuchern kam ausnahmslos positives feedback.

Mehr bei YouTube unter Horizonte Zingst 2012, Mania-Machwitz

www.youtube.com/watch?v=Lekf1w4jOks

und

www.horizonte-zingst.de

Fotografen / Referenten, "M-O"

2011 Port Bail, Frankreich

Ausstellung des erweiterten Gesamtwerkes in Port Bail anlässlich des 25jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Wienhausen - Port Bail.

2010 Teilnahme an der FlotART - einem Fest für Kunst und Design in der Samtgemeinde Flotwedel

Erste Präsentation des Gesamtwerkes "Vom Reisen und vom Wesen der Erinnerung" mit 16 FineArt Prints von Assemblagen, 24 beeindruckenden Reise-Fotografien aus aus zwei Kontinenten sowie einer Ton-Bild-Schau (HDAV).

 

Die Ausstellung fand in den eigenen, ehemaligen Diensträumen des Alten Bahnhofs Bröckel statt und wurde der meistbesuchte Kunstraum der FlotArt 2010.